Bach-Blüten Therapie

Beschreibung

 

Die Bachblütentherapie wurde von dem englischen Arzt Dr. Edward Bach (1886-1936) entwickelt. Sein Bestreben war es, eine natürliche Heilmethode zu finden, mit der man Krankheiten gezielt auf geistig-seelischer Ebene behandeln kann. Dazu bediente er sich 38 heilender Essenzen, 37 davon aus den Blüten von Blumen, Sträuchern und Bäumen und eine aus Fels-Quellwasser (Rock Water) hergestellt. Die 39. Essenz (Rescue) ist eine Kombination aus 5 Blütenessenzen, die heute auch als Notfallmischung bekannt ist.

 

Bachblüten leisten auch unterstützend zu Verhaltenstherapien gute Dienste. Trauernden, ängstlichen und sensiblen Tieren können die Bachblüten helfen ihr seelisches Gleichgewicht wieder zu erlangen. Ebenfalls können sie den Übergang vom Leben zum Tod erleichtern. Auch bei akuten Störungen und Notfallsituationen sind die Bachblüten erfolgreich einsetzbar. Nach den Vorstellungen der Naturheilkunde ist die Ursache für eine seelische oder psychische Erkrankung ein Ungleichgewicht von Körper und Seele.

 

Die harmonischen Schwingungen der Bachblüten haben das Ziel, seelische oder auch charakterlich bedingte negative Schwingungen im Lebewesen zu regulieren, ins Gleichgewicht (also in eine harmonische Schwingung) zu bringen und dadurch den Gleichklang zwischen Körper und Seele – und somit den Zustand der Gesundheit – zu fördern. Es werden positive Energien aktiviert, die das Immunsystem und die körpereigenen Abwehrkräfte stärken und stabilisieren. In diesem Seminar erlernt ihr mit Dosierung, Verabreichung und Therapiedauer den richtigen Einsatz der Blütenessenzen.

 

Seminarinhalt

  • Die Entwicklung der Bachblüten Therapie

  • Die Entdeckung der Bachblüten Therapie für Tiere

  • Vorstellung der einzelnen Bachblüten

  • Dosierung und Anwendung

 

Datum: 08.06.2021 / 24.08.2021 / 16.12.2021

Dauer: 19 – 21:00 Uhr

Referentin: Sina-Isabell Schmid

Kosten: 39,95€

Ort: online (Link erfolgt nach entsprechender Anmeldung).

 

 

Kräuteröle