Tierheilpraktiker / in

Die Tätigkeit des Tierheilpraktikers bezieht sich auf das Anregen bzw. das Unterstützen der Selbstheilungskräfte des Organismus.

Das Ziel ist es, die natürliche Ordnung und Funktion wieder herzustellen damit es zu einer Linderung der Schmerzen kommen kann. Ebenso wird eine Vorbeugung von gesundheitlichen Leiden angestrebt. 

Der / die Tierheilpraktiker/in therapiert hauptsächlich mit den Naturheilverfahren, welche sind: 

  • Homöopathie

  • Phytotherapie

  • Bach-Blüten

  • Bioresonanz

Weitere Therapien, wie beispielsweise die Quantentechnik, Blutegeltherapie und ebenso Techniken aus der Tierphysiotherapie kommen hier zum Einsatz. 

Ebenso die die Heilpraktiker für Menschen benötigt auch der Tierheilpraktiker umfassende tiermedizinische Grundkenntnisse und auch die verschiedenen Kenntnisse der Naturheilverfahren. Im Vordergrund steht immer die Erforschung der Ursachen und hierauf sollte die Therapie ausgerichtet werden. 

Ebenso erhalten Sie Hilfestellungen, damit Sie nach der Ausbildung selbstständig Arbeiten können in Ihrer eigenen Praxis. 

Flaschen Homöopathie Globuli